Veröffentlicht am

Top 6 Tipps zur Tierpflege für Ihren Hund

Unabhängig davon, ob Sie planen, Ihren ersten Hund zum ersten Mal zu kaufen oder bereits einen zu erziehen, müssen Sie sich um Ihren geliebten vierbeinigen Freund kümmern, indem Sie seine geistige und körperliche Gesundheit im Auge behalten.

Wenn Ihr Hund bereits an einer chronischen Krankheit leidet und Steroide und Meditationen dafür einnimmt. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Haustier seine Medikamente regelmäßig in der vorgeschriebenen Dosierung einnimmt. Hundepflege ist unvollständig, wenn Sie Ihrem Haustier nicht Ihre Zeit, bedingungslose Liebe und Zuneigung geben.

Wenn Ihr Haustier Steroide hat und an Allergien oder chronischen Krankheiten leidet, ist es noch wichtiger, sich gut um Ihr Haustier zu kümmern.

In diesem Artikel werden wir einige wichtige Möglichkeiten diskutieren, wie Sie Ihr Haustier gut pflegen können.

Sorgen Sie für eine saubere und tierfreundliche Umgebung für Ihren Hund

Um eine saubere und gesunde Umgebung für Ihre Haustiere zu schaffen, müssen Sie Ihr Haustier zunächst vor Luftverschmutzung in Innenräumen und anderen potenziell schädlichen Schadstoffen schützen, die in Innenräumen vorhanden sind. Bei warmem oder feuchtem Wetter können Sie Klimaanlagen oder Kühler verwenden, um die Luft zu reinigen.

Halten Sie Ihr Haustier kühl und hydratisiert

Wie bereits erwähnt, müssen Sie, wenn Ihr Haustier Steroide oder Meditationen hat, noch mehr auf die tägliche Ernährung Ihres Haustieres achten. Einige häufige Nebenwirkungen von Medikamenten und Steroiden bei Hunden sind erhöhter Durst, Durchfall und Urinieren. All diese Nebenwirkungen können bei Hunden zu Dehydration führen. Durch ständige Dehydration kann sich Ihr Hund besonders in den Sommermonaten schwach und müde fühlen. Daher müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Hund die richtige Menge Wasser pro Tag trinkt. Versuchen Sie, Ihrem Haustier frisches und sauberes Wasser zu geben, indem Sie das Wasser wechseln und die Wasserschale sauber und hygienisch halten.

Kümmern Sie sich um die Ernährungsbedürfnisse Ihres Hundes

Fettleibigkeit kann die allgemeine Gesundheit und Fitness Ihres Haustieres erheblich beeinträchtigen. Vermeiden Sie Fettleibigkeit bei Ihrem Haustier, indem Sie die Ernährungsempfehlungen des Tierarztes befolgen. Idealerweise ist es am besten, wenn Sie Ihren Hund nach Größe, Rasse, Lebensstil, Alter und körperlicher Aktivität füttern. Versuchen Sie, sich für Bio-Tiernahrung für Ihren Hund zu entscheiden. Wenn Ihr Hund gegen Futtermittel wie Mais, Rindfleisch, Milchprodukte oder Geflügelprodukte allergisch ist, vermeiden Sie den Kauf von Tiernahrung, die Allergien auslösen kann. Stellen Sie sicher, dass Sie ihm gesunde Leckereien geben, anstatt Ihre eigenen Mahlzeiten als Belohnung mit ihm zu teilen.

 

Überspringen Sie keine regelmäßigen Tierarztuntersuchungen

Ihr örtlicher Tierarzt kann Ihnen alle notwendigen Informationen bezüglich der Impfung und Entwurmung Ihres Hundes geben. Stellen Sie sicher, dass Sie immer ein oder zwei Kopien des Impfprotokolls Ihres Hundes bei sich haben, insbesondere wenn Sie mit Ihrem Haustier in eine neue Stadt oder ein neues Land reisen. Speichern Sie die Nummer Ihres Tierarztes in Ihrem Telefon, um ihn zu kontaktieren, falls es Ihrem Hund nicht gut geht.

Halten Sie Ihr Haustier körperlich aktiv und geistig stimuliert

Stellen Sie sicher, dass Sie Zeit mit Ihrem Haustier verbringen, um seinen Geist frisch und angeregt zu halten. Sie können mit Ihrem Haustier lustige Aktivitäten ausführen, z. B. einen kurzen Spaziergang machen oder seine hausgemachten Lieblingsleckereien zubereiten. Stellen Sie sicher, dass Sie seine Pfoten reinigen, nachdem Sie von einem Spaziergang nach Hause gekommen sind. Vermeiden Sie es außerdem, sich Ihrem Hund zu nähern, wenn Sie sich nicht wohl fühlen und an Grippe oder fieberartigen Symptomen leiden. Sie können jeden in Ihrer Familie oder Ihren Nachbarn bitten, Ihren Hund für Sie zu füttern. Wenn Sie Zeit mit Ihrem Hund verbringen, verstehen Sie die Vorlieben, Abneigungen, Verhaltensmuster usw. Ihres Haustieres.

Kümmern Sie sich um die Pflege und Hygiene Ihres Haustieres

Mundhygiene ist ein wesentlicher Bestandteil der Tierpflege. Viele Hunde haben ein schwaches Zahnfleisch, und wenn die richtige Mundgesundheit nicht erhalten bleibt, kann dies zu Mundinfektionen oder Zahnverlust führen. Lange und überwachsene Nägel können es älteren Hunden schwer machen, richtig zu gehen. Darüber hinaus neigen lange Nägel dazu, schwach zu sein und schnell aufzubrechen, was sehr schmerzhaft sein kann.

Um zusammenzufassen

In diesen stressigen Zeiten, in denen Menschen aufgrund des Koronaausbruchs in ihren Häusern eingesperrt sind, müssen Sie besonders auf die körperliche Fitness Ihres Haustieres achten. Viele Tierhalter vermeiden es, ihre Hunde in öffentliche Parks zu bringen, und bleiben lieber drinnen, um eine Infektion mit dem Coronavirus zu verhindern. Um Ihr Haustier körperlich fit und aktiv zu halten, können Sie es daher auf dem Rasen oder im Garten Ihres Hauses spielen lassen.