Leberschutz

So schützen Sie die Leber während des Steroidzyklus

Anabole Steroide haben ihre wirksame Verwendung, aber ihr Missbrauch kann zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen. Eines davon wird beliebt, um Lebertoxizität oder -schäden zu verursachen. Dokumentierte Berichte haben jedoch gezeigt, dass viele Arten gefährlicher Nebenwirkungen durch den Missbrauch von Anabolika bekannt und häufig werden. Die meisten Medikamente, die als anabole Steroide verwendet werden, werden als leistungssteigernde Medikamente bezeichnet, auch als „Doping“ bezeichnet. Diese werden von Sportlern und Bodybuildern verwendet und können schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen. Anabole Steroide sind synthetische Derivate von Testosteron, von denen gezeigt wird, dass sie die Muskelgröße und -stärke erhöhen. In den USA ist es illegal, anabole Steroide ohne Rezept zu verwenden. Sie werden unter bestimmten Bedingungen angewendet, wenn sie von einem Arzt verschrieben werden. Es erhöht die Knochenstärke und Muskelmasse, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt. Dies kann bei verzögerter Pubertät, Testosteronmangel und Störungen wie AIDS angezeigt sein.

 

Bei langfristiger Anwendung einer hohen Dosis anaboler Steroide besteht ein erhöhtes Risiko für Leberschäden oder die Entwicklung von Leberkrebs. Häufiger Gebrauch macht sie süchtig und sehnsüchtig, die auch von den Leberschäden betroffen sind. Lebensbedrohliche Komplikationen werden auch in einem Körper durch die Verwendung von Anabolika beobachtet, und das am stärksten betroffene Risiko ist mit Leberschäden verbunden. Eine Schädigung der Leber ist offensichtlich, wenn Enzyme, sogenannte Aminotransferasen, aus beschädigten Leberzellen in Ihren Blutkreislauf gelangen. Leberschäden durch anabole Steroide können auch eine als Cholestase bezeichnete Erkrankung verursachen. Bei dieser Erkrankung tritt Galle auf, eine Verdauungsflüssigkeit, die in der Leber gebildet wird und ins Blut gelangt. Symptome wie Juckreiz, Übelkeit, Appetitlosigkeit, dunkler Urin und Gelbsucht usw.

 

Verwenden Sie keine alkylierten Steroide:

Nur bestimmte Steroide können die Leber schädigen, dh alkylierte Steroide können die Leberfunktion beeinträchtigen. Alkylierte Steroide sind orale Steroide, die:

  1. nicht in der Lage, in der Leber vorhandene Toxine zu eliminieren, ohne dass sie ins Blut gelangen
  2. Vermeiden Sie den Abbau von Toxinen in die Leber
  3. hemmt die Ausscheidungsfunktion der Leber.

 

Orale Steroide sind C17-Alpha-alkyliert (C17-aa), was auf eine strukturelle Veränderung des Hormons an der 17. Kohlenstoffposition hinweist. Der Grund für diese Änderung besteht darin, den Medikamenten zu helfen, den ersten Durchgang durch die Leber zu überleben, wo sie in Ihr System gelangen und Vorteile bieten können. Der Nachteil ist jedoch, dass die C17-aa-Modifikation auch orale Steroide für die Leber toxisch macht und keine Toxine eliminieren kann. Aufgrund der Lebertoxizität sollte die orale Steroidverwendung auf maximal 8 Wochen begrenzt werden. Aber die Leber ist ein Erholungsorgan, das sich selbst heilen und verjüngen kann. Dies bedeutet nicht, dass Sie übermäßig aufgeregt sein sollten und keine Verantwortung für den Schutz Ihrer Organe übernehmen sollten.

 

Die Schwere der Nebenwirkungen von oralen Steroiden und anderen Arzneimitteln erhöhte gleichzeitig das Leberrisiko und macht sie hepatotoxischer. Dies kann mit Fettlebererkrankungen, Lebertumoren, chronischen Gefäßverletzungen und akutem cholestatischem Syndrom verbunden sein. Diese Veränderungen in der Leber können lebensbedrohlich oder wiederherstellbar sein.

 

Die chemische Substitution von Testosteron im Körper in zwei Formen ist die 17-beta-Veresterung und die 17-alpha-Alkylierung. Testosteron wird im Körper schnell metabolisiert; Die Veresterung der 17-beta-Hydroxylgruppe macht das Molekül hydrophober. Die 17-alpha-Alkylierung induziert die Hemmung der metabolischen Deaktivierung durch Oxidation der 17-beta-Hydroxygruppe in der Leber, so dass 17alpha-alkylierte Androgene effektiv oral verabreicht werden können. Oft verändert die Alkylierung der C-17-Position von Testosteron die relative anabole Potenz hinsichtlich der maskulinisierenden Wirkungen (androgene Steroide). Die am häufigsten verwendeten oralen Anabolika sind Mesterolon, Methandienon, Methenolon, Methandrostenolon, Methyltestosteron, Oxandrolon, Stanozolol. Die oralen Formen sind resistent gegen sofortigen Abbau und hepatotoxisch.

 

Die 17alpha-alkylierten Steroide können medizinisch zur Steigerung des Gewichts und des Muskelwachstums in katabolen Zuständen, zur Behandlung von aplastischer Anämie und Knochenmarkversagen sowie off-label für Dopingzwecke verwendet werden. Alle diese Arten von Steroiden wurden mit Fällen von Leberschäden wie cholestatischem Ikterus, Peliosis hepatis, knotiger Regeneration, Leberadenom und hepatozellulärem Karzinom in Verbindung gebracht. Oxymetholon und Methyltestosteron wurden stattdessen häufig mit hepatozellulärem Karzinom in Verbindung gebracht. Stanozolol verursacht entweder nach intramuskulärer oder oraler Verabreichung Leberschäden.

 

Verwenden Sie nicht alkylierte Steroide:

Verwenden Sie nicht alkyliertes injizierbares Steroid als Basis, wenn Sie keine leberempfindlichen Wirkungen haben möchten. Die injizierbaren Mittel haben eine Veresterung der 17-beta-Hydroxygruppe erfahren, um sie in Lipiden löslicher zu machen, was zu einer langsameren Freisetzung des Steroids in den Kreislauf führt. Wenn diese Ester von Testosteron, dh Testosteron-Enanthogenat, Cypionat und Deaconat, in einer öligen Suspension verabreicht werden, werden sie aufgrund ihrer Hydrophobizität sehr langsam in das wässrige Plasma freigesetzt. Dies verlängert ihre Wirkdauer. Ein wichtiger Stoffwechselweg von Testosteron und seinem synthetischen Derivat ist die Oxidation der 17-beta-Hydroxygruppe unter Bildung der 17-Keto-Metaboliten. Diese polaren Metaboliten sind im Körper biologisch inaktiv. Die injizierbaren Steroide sind Boldenonundecylenat, Nandrolondecanoat, Nandrolonphenpropionat, Nandrolonundecanoat, Testosteroncypionat, Testosteronanthogenat, Testosteronpropionat, Trenbolon, Trenbolonacetat, Stanozolol.

 

Die alleinige Anwendung oraler Steroide ist kontraindiziert. Es übt einen hohen Druck auf die Leber aus. Wenn Sie Ihre Leber gesund halten möchten, nehmen Sie einen Stapel einer injizierbaren mit einer oralen. Dies wäre sowohl zum Bauschen als auch zum Schneiden von Vorteil. Die Dosierung wird nicht höher als 350-750 mg pro Woche Stapel sein und die Zyklusdauer würde nicht länger als sechs Wochen überschritten werden.

 

Nehmen Sie Nahrungsergänzungsmittel zum Schutz der Leber:

Um ein verantwortungsbewusster Steroidbenutzer zu sein, sollten Sie eine Leberhilfe hinzufügen, die alle Bausteine enthält, die zur Wiederherstellung und Reparatur Ihrer Leber während und nach oraler Steroidanwendung erforderlich sind. N2Guard ist das beliebteste Leberunterstützungsprodukt in der Steroidwelt. Tatsächlich macht kein ernsthafter Bodybuilder einen oralen Zyklus ohne ihn. Wenn Sie orale Steroide verantwortungsbewusst verwenden, steigen Ihre Leberenzymwerte im Zyklus nur geringfügig an und kehren kurz nach Absetzen der Anwendung zu normalen Werten zurück. Neben der Ergänzung mit einem Leberhilfsmittel wie N2Guard während und nach dem Zyklus sollten Sie auch andere Aktivitäten vermeiden, die Ihre Leber belasten können, einschließlich einiger Medikamente und übermäßigem Alkoholkonsum.

 

Vorteile von N2Guard während und nach dem Steroidzyklus:

1. Schützt die Leber vor Schäden durch orale Steroide.
2. Hält die Wasserretention auf ein Minimum.
3. Reguliert den Blutdruck.
4. Gleicht den Cholesterinspiegel aus.
5. Reinigt die Nieren von Steroidmetaboliten und übermäßigem Proteinverbrauch.
6. Löscht Androgenrezeptoren und macht Ihren nächsten Zyklus effektiver.
7. Reinigt das Blut von Toxinen und schädlichen Metaboliten.
8. Erhält ein gesundes Fortpflanzungs-, Skelett- und Verdauungssystem aufrecht.

 

Die Einnahme von N2Guard in jedem Zyklus, den Ihr Körper benötigt, um gesund zu bleiben und den Steroidzyklus fortzusetzen. N2Guard bietet auch eine therapeutische Behandlung an, um einige der Nebenwirkungen des vorherigen Steroidmissbrauchs umzukehren, ohne im Zyklus eine Leberhilfe zu verwenden.

 

Ein verantwortungsbewusster Steroidbenutzer zu sein und proaktiv zu sein, ist natürlich immer der beste Weg, um Nebenwirkungen zu minimieren. Es liegt jedoch weiterhin in Ihrem Interesse, N2Guard bei jedem Zyklus einzunehmen, um Lebertoxizität und andere Nebenwirkungen zu vermeiden.

 

N2Guard wird von erfahrenen Athleten auf der ganzen Welt eingesetzt und seine Popularität wächst aufgrund der unglaublichen Effekte des Produkts exponentiell. Verwenden Sie N2Guard bei jedem einzelnen Steroidzyklus und geben Sie sich die Gewissheit, dass Sie während Ihres Zyklus und darüber hinaus gesund bleiben. Es ist wichtig, dass Sie während und nach der Einnahme von oralen Steroiden eine geeignete Leberhilfe verwenden. N2Guard ist die Hauptlast aller Nahrungsergänzungsmittel, da es nicht nur Ihre Gesundheit schützt, sondern auch die Muskelzuwächse, die Sie mit zyklisch wirksamen Inhaltsstoffen erzielen.

 

Vorteile der Verwendung kurzer Zyklen:

Wählen Sie einen kurzen Steroidzyklus über lange Zyklen. Ein kurzer Zyklus hält die Leberaktivität in einem normalen Zustand und der Steroideinfluss ist nicht verheerend. Eine hohe Steroiddosis über einen längeren Zeitraum ist zu gefährlich für Ihr Gesundheitsrisiko. Wenn Sie Ihren Steroidzyklus verlängern möchten, müssen Sie die Orale durch die injizierbaren Substanzen ersetzen. Verwenden Sie injizierbares Steroid, das die gleichen Wirkungen wie oral hat, und beginnen Sie Ihren Zyklus mit der 7. Woche.

 

Machen Sie beim Radfahren Pausen:

Die kontinuierliche Verwendung von mehr Steroiden ist keine produktive Methode und führt zu Leberschäden. Je mehr Steroide Sie einnehmen, desto höher ist der Widerstand, den Ihr Körper dagegen aufbaut, so dass sie nach einiger Zeit ineffizient werden. Deshalb sollten Sie Pausen einlegen und den Körper von Giftstoffen ablösen lassen, die während der Zeit in ihn eingedrungen sind. Warten Sie, bis der Körper wieder normal funktioniert. Die Leber hat die Eigenschaft, sich selbst zu regenerieren, wenn die richtige Zeit eingeräumt wird. Diese Eigenschaft funktioniert auch mit anderen lebenswichtigen Organen. Nach einer Weile können Sie wieder Rad fahren.

 

Rolle der Leber und hält sie gesund:

Die Leber ist das primäre Fettverbrennungsorgan Ihres Körpers und reguliert wichtige Sexualhormone wie Testosteron. Eine gesunde und gut funktionierende Leber erleichtert das Erreichen von Zielen beim Fettabbau und beim Muskelaufbau erheblich. Die einfachsten Dinge, die Sie tun können, um Ihre Leber gesund zu halten, sind: Vermeidung übermäßigen Alkoholkonsums; nach einer gesunden Ernährung; regelmäßige Bewegung bekommen; und bestimmte Medikamente nach Möglichkeit zu vermeiden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Leberfunktion normal ist, bevor Sie sich auf einen Steroidzyklus einlassen. Vermeiden Sie die Verwendung eines oralen Steroidzyklus, wenn Sie bereits Leberprobleme haben. Die oben genannten Punkte werden nicht berücksichtigt, wenn Ihre Leberaktivität unter Schweregrad und Gefahr leidet.

1. Reinigt das Blut.
2. Reguliert die Versorgung mit Glukose.
3. Oxidiert gespeichertes Fettgewebe (Fett) durch Transport zu den Mitochondrien in Energie.
4. Produziert essentielle Körperproteine, die am Transport von Substanzen im Blut, an der Blutgerinnung und an der Resistenz gegen Infektionen beteiligt sind.
5. Regulation von Sexualhormonen, Schilddrüsenhormonen, Cortison und Nebennierenhormonen.
6. Regulation des körpereigenen Cholesterins.
7. Produktion von Gallensalz, das Fettsäuren immobilisiert und giftige Substanzen aus dem Körper entfernt.
8. Regulierung essentieller Vitamine und Mineralien wie Eisen und Kupfer.

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt